DE

Bereich Navigation

SERANA

SERANA Q144/Q96 ist in der Lage fast beliebige NMEA-Daten (IEC61162-1 und IEC 61162-2) zu lesen, umzurechnen und auf einer langlebigen und robusten Zeigerdarstellung analog abzubilden.

Die Geräte für Drehrate, Propeller/Wellendrehzahl und Ruderwinkel besitzen ein Wheelmark-Zertifikat, alle anderen Gerätevarianten sind Type Approved.

Optional können Daten vom CAN-Bus oder über Ethernet interpretiert und angezeigt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.weigel-messgeraete.de/blog/analoganzeigen-fuer-die-schiffsnavigation/

cDev-DIM

Die Master-Dimmeinheit cDev-DIM unterstützt das zentrale Dimmen von Navigationsgeräten über die NMEA-DDC-Message nach IEC 61162. Damit ist es möglich alle Navigationsanzeigen, die dieses Interface unterstützen, gleichzeitig zu dimmen und per Tastendruck die bevorzugte Helligkeit für Tag, Dämmerung und Nacht einzustellen. Natürlich ist das Gerät kaskadierbar und unterstützt auch PC-getriebene Navigationsanzeigen wie RADAR und ECDIS.

Mehrere Funktions- und Designvarianten sind lieferbar.

Die DNV-GL Zulassung nach IEC60945 und IEC 61162-1 ist in Vorbereitung.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer: cDev-DIM_de.pdf , cDev-DIM_en.pdf

Adaptiver Autopilot

Der adaptive Autopilot von mikrolab stellt ein Rechen- und Simulationsmodul zur Einbindung in bestehende Autopilotensysteme dar.

Mögliche Liefervarianten des Autopiloten sind:

  • Library: Betriebssystemunabhängige Interface-Klasse inkl. GUI für funktionsfähiges PC-Testsystem
  • Reglermodul: Aufsteckmodul für eigene CPU inkl. div. I/O
  • Interface Hardware: Platine nach Kundenvorgabe. Optional inkl. Display, Gehäuse und Mechanik

Das Modul kann Schiffe von 40m bis 400m Länge steuern, drehraten- oder radiusgesteuerte Kursänderungen durchführen und einfach über Schiffslänge und Marschgeschwindigkeit konfiguriert werden. Der Autopilot ist zudem selbstadaptierend und erkennt Wetter- sowie Drifteinflüsse.

Schiffsimulator

Der mikrolab-Schiffsimulator ist ein Simulationsprogramm für das Schiffsverhalten von stabilen und instabilen Schiffen nach dem Nomoto-, ISO- und Bech-Modell. Sie können unterschiedlichste Parameter vorgeben, um Ihr Schiffsverhalten bei Schiffen zwischen 40m und 400m zu testen und sich dadurch z. B. auf externe Abnahmen vorbereiten zu können.

Zudem werden Rudermaschinen, Magnetkompasse, Wetterbedingungen und weitere Navigationsdaten simuliert und via NMEA zur Verfügung gestellt.

Analoge Schnittstellen sind auf Anfrage zusätzlich erhältlich.

NmeaPINT

Die Software zeigt empfangene Datensätze nach IEC61162 (NMEA) an und bietet ein zyklisches Senden von frei definierbaren NMEA-Messages in einstellbaren Intervallen. Darüber hinaus können Prüfsummenfehler simuliert werden.

Die Version 2.0 bietet zudem Anzeigen und Senden nach IEC61162-450 (NMEA-Ethernet).

NMEA-Multiplier

Der RS422-Multiplier dient zur Vervielfältigungen einer RS422/NMEA-Schnittstelle *). Folgende Kombinationen sind mit Dip-Switch konfigurierbar:

  • 4 RS422/NMEA-Eingänge auf je 4 Ausgänge
  • 2 RS422/NMEA-Eingänge auf je 8 Ausgänge
  • 1 RS422/NMEA-Eingang auf 16 Ausgänge
  • 1 USB/NMEA-Eingang auf 4,8,16 Ausgänge **)

*) Auch für alle anderen Protokolle auf RS422-Basis verwendbar.
**) Ein USB-Treiber (FTDI) muss heruntergeladen und installiert werden.

Technische Daten

Versorgung:10 – 30 Volt, < 6 Watt, galvanisch getrennt (2KV), verpolsicher
Temperatur:-25°C – +55°C
Max. Datenrate:115200 Baud
Gehäuse 1:210x85x58 (LxBxH in mm) Kunststoffgehäuse für Hutschienenmontage mit Plexiglasdeckel. Halterungen für Wandmontage beiliegend.
Gewicht:1,0 kg (inkl. Verpackung)
Eingänge:4 x RS422, galvanisch getrennt (1KV) (IEC6 1162)
Ausgänge:16 x RS422, (IEC6 1162)
Anschlussart:bis zu 2,5 mm2 Schraubklemmen