DE

REACH

mikrolab ist als Hersteller von elektronischen Produkten im Sinne von REACH ein sogenannter "nachgeschalteter Anwender". Geliefert werden von mikrolab ausschließlich nicht-chemische Produkte. Aus den von mikrolab bezogenen Erzeugnissen sollen unter normalen und vorhersehbaren Verwendungsbedingungen keine Stoffe freigesetzt werden. Somit unterliegt das Unternehmen mikrolab grundsätzlich weder der Registrierungspflicht noch der Pflicht zur Erstellung von Sicherheitsdokumenten.

Darüber hinaus wird mikrolab umgehend gemäß REACH -Art. 33 informieren, falls Inhaltsstoffe der Produkte (ab einem Gehalt von >0,1 %) von der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) als besonders besorgniserregend eingestuft werden. Nach heutigem Stand ist davon jedoch nicht auszugehen, dass dies eintreffen wird.

Unabhängig davon verfolgt mikrolab im eigenen Interesse und zur Gewährleistung der Produktsicherheit der Kunden die Umsetzung von REACH auf Seite unserer Zulieferanten. mikrolab steht in engem Kontakt mit Zulieferern von chemischen Stoffen sowie Zubereitungen (z.B. Betriebs-, Roh- und Hilfsstoffe für die Herstellung, Be- und Verarbeitung unserer Produkte oder der Anwendung bei anderweitigen betrieblichen Prozessen) und bindet die Vorregistrierung bzw. spätere Registrierung relevanter Stoffe in REACH in die Lieferantenbewertung ein.

Download: REACH Erklärung als PDF

RoHS

mikrolab bestätigt, dass entsprechend heutigem Wissenstand alle von mikrolab verkauften Produkte (sofern nicht ausdrücklich anderweitig gekennzeichnet) der Richtline 2011/65/EU entsprechen. Diese Produkte erfüllen die derzeitigen Anforderungen der RoHS Direktive für alle 7 benannten Materialien (max. 0,1% des Gewichtes in homogenem Material für Blei, Quecksiber, sechswertiges Chrom, polybromiertes Biphenyl (PBB), polybromierten Diphenylether (PBDE), Deca-BDE und max. 0,01% des Gewichtes für Cadmium)

Download: RoHS Erklärung als PDF